Home | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB | Anmelden

Große Vielfalt im kleinen Gehäuse

Die neuen Sicherheitsrelais SNO 4083KM sind nur 22,5 mm breit und können aufgrund ihrer Funktionsvielfalt universell eingesetzt werden.

 

Relais mit vergleichbaren Funktionalitäten sind bisher wesentlich größer und für Anwender entsprechend kostenintensiver. Mit dieser Universalität avanciert das Sicherheitsrelais zum Spitzenprodukt in seiner Klasse. Vorteilhaft ist diese Vielseitigkeit für alle Maschinenbauanwendungen, insbesondere für den Sondermaschinenbau oder für kleinere Serienmaschinen. Hier kann das Sicherheitsrelais nahezu alle Anwendungen abdecken.

Die universellen Sicherheitsrelais sind für fast alle Sicherheitsfunktionen einsetzbar, von klassischen Not-Halt- und Schutztür-Überwachungen über die Überwachung von berührungslos wirkenden Schutzeinrichtungen (BWS) vom Typ 4 (Sicherheits-Lichtgitter) bis hin zur Überwachung von Trittmatten oder codierten Magnetschaltern mit Öffner/Schließer-Kontaktpaar.
Zusätzliche Funktionen wie ein wahlweise automatischer oder manueller, überwachter Wiederanlauf der Sicherheitsfunktion, die Synchronzeit-Überwachung von wahlweise 0,5 oder 1,5 Sekunden bei allen zweikanaligen Anwendungen oder die integrierte Monoflop-Funktion für höhere Geräteverfügbarkeit machen diese neue Geräte-Familie zu einem State-of-the-Art-Produkt im Bereich der 22,5 mm breiten Sicherheitsrelais.
Alle diese sicherheitsgerichteten Anwendungen sind einfach per Plug-and-Safe realisierbar, ohne dass der Anwender einen Einstellknopf betätigen oder zusätzliche Konfigurationsklemmen verdrahten muss.

Die intelligente Diagnose über den Betriebszustand der Geräte hilft, Stillstandszeiten zu verringern und unterstützt einen ökonomischen Maschinenbetrieb, ebenso wie das hohe Schaltvermögen der Kontakte und der große Betriebstemperaturbereich von - 25 ºC bis + 65 ºC. Eingesetzt werden die Sicherheitsrelais SNO 4083KM für klassische Sicherheitsaufgaben im Maschinen- und Anlagenbau bis hin zu Anwendungen im Aufzugsbau (nach EN 81-1) oder in Steuerungen für industrielle Feuerungsanlagen (nach EN 50156-1).
Die Geräte sind TÜV-geprüft und in sicherheitsgerichteten Anwendungen bis PL e / Kategorie 4 gemäß EN ISO 13849-1 bzw. SILCL 3 gemäß EN 62061 einsetzbar.


Zurück
 
© 2007–2019 h.team GmbH + Co.KG | Carl-Benz-Straße 8 – 75365 Calw