Home | Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB | Anmelden

Mehr Freiheit für den Anwender: LioN-Link

 LioN-Link ist das neue modulare IP 67-Verteilersystem für dezentralen Einsatz direkt in der Feldebene.

Das LioN-Link-System besteht aus Buskoppler-Modulen, die die Verbindung zwischen dem übergeordneten Feldbus und den feldbusunabhängigen I/OModulen herstellen.

 

Optimierung der Feldverdrahtung durch
Einsatz einer modularen IP 67-Feldbuslösung

Ausgehend von einem BusHead verteilen sich die I/O-Module dezentral über zwei Linien ins Feld. Insgesamt können an das System 15 Teilnehmer je Strang bei einer Gesamtausdehnung von 100 m je Strang angeschlossen werden.

Einfache Verdrahtung mit Standard-Steckverbindern

Die Verdrahtung der LioN-Link-Module erfolgt über Standard-
Verdrahtungskomponenten wie Aktor-/Sensor-Anschluss- oder Verbindungsleitungen für die I/O’s und für dieSpannungsversorgung oder CAN/DeviceNet Thin Cables für die Link-Verbindung, d.h. es werden keine herstellerspezifischen Verdrahtungskomponenten benötigt.

Plug and Play

Dadurch bietet das System eine kostenoptimierte und transparente Verdrahtungslösung, die im Plug-and-Play-Verfahren installiert und in Betrieb genommen wird. Für den Abschluss des letzten LioN-Link-Moduls in einer Linie wird kein Abschlusswiderstand benötigt.
Die Vorteile auf einen Blick.

Universelle I/O-Funktionalität

Wie auch immer Ihre Feldverdrahtung aussehen soll – mit nur einem I/O-Modul können Sie jetzt die unterschiedlichsten Konfigurationen realisieren. Jeder Signal-Pin ist als Ein- sowie als Ausgang nutzbar – und das ohne zusätzliche Konfiguration.
Nah am Prozess

Sämtliche LioN-Link-Module besitzen die Schutzart IP 67 und sind vibrations- und schockfest, so dass sie prozessnah direkt in der Feldebene eingesetzt werden können.


 

Lion-Link BusHead

Einfache, schnelle und sichere Montage

Aufgrund der versetzten Steckplatz-Anordnung und der Optimierung des Abstandes zwischen den M8-Steckplätzen ist ein komfortables Aufschrauben sowohl umspritzter als auch konfektionierter M8-Steckverbinder möglich. Die Module der Serie LioNLink lassen sich flexibel frontseitig oder seitlich befestigen – auch direkt auf Profilschienen.
Lion-Link I/O Modul

Ihre Vorteile:

  • zwei Linien pro BusHead, bis zu 100 m Ausdehnung pro Linie,
    bis zu 15 Teilnehmer pro Linie

     
  • beliebiger Abstand zwischen zwei Teilnehmern
    (max. 100 m)

     
  • Zykluszeit ca. 2 ms

     
  • busunabhängige I/O-Module

     
  • kostenoptimierte und -transparente
    Verdrahtungslösung

     
  • Plug-and-Play-Inbetriebnahme

     
  • Verdrahtung mit Standard-Komponenten

     
  • farbliche Codierung der Steckplätze

     
  • LioN-Link-Diagnose bei Peripherie- und
    Busfehlern

     
  • keine Abschlusswiderstände

     
  • Eingangsmodule werden über LioN-Link gespeist
    zusätzliche Anschlussleitungen sind nicht notwendig

     
  • unterstützt zzt. Profibus, CANopen, Profinet und IO-Link 
 


Zurück
 
© 2007–2019 h.team GmbH + Co.KG | Carl-Benz-Straße 8 – 75365 Calw